Wir l(i)eben Gesundheit! | über 15'000 Produkte | Lieferung aus der Schweiz | Versandkostenfrei ab CHF 75.-

wellvida ag
05.04.2024
 

Der feucht-heisse Leberwickel mit Schafgarbe kräftigt deinen Körper im Frühjahr

Kennst du die Frühjahrsmüdigkeit auch? Der Körper fühlt sich schwach an, am liebsten würdest du am morgen im Bett liegenbleiben und körperliche Aktivitäten brauchen viel Überwindung?

Der Frühling ist eine Jahreszeit, die Erneuerung verspricht, unsere Stimmung hebt und unseren Körper aktiviert. Oftmals ist der Körper – ob durch den winterlichen Lichtmangel, den frühjährlichen Hormonwechsel oder den geschwächten Blutkreislauf – jedoch noch nicht ganz bereit dazu.

Um in diesem Prozess mithalten und auch eine «Erneuerung» des Körpers unterstützen zu können, kann ein feucht-heisser Leberwickel mit Schafgarbe hilfreich sein.

Die Leber

Die Leber ist unser wichtigstes Entgiftungsorgan. Sie ist dafür zuständig, Abfallprodukte, welche durch den Stoffwechsel bei der Nahrungsaufnahme entstehen, in eine Form umzuwandeln, welche über die Niere oder den Darm ausgeschieden werden können. Dazu gehört auch die Entgiftung durch Medikamenteneinnahme, Alkohol und andere synthetische Drogen.

Dieser Stoffwechsel findet in den hunderttausenden von Leberläppchen statt. Sie sind mit einem feinen Netz von Arterien und Venen durchzogen und arbeiten unentwegt. In den Leberläppchen entsteht einerseits die Galle, über sie werden die Abfallstoffe via Darm (Stuhlgang) ausgeschieden. Andrerseits werden umgewandelte Abfallstoffe weiter zur Niere transportiert und dort über die Harnwege (Urin) ausgeschieden.

Eine gute Durchblutung der Leber ist für die Gesundheit unerlässlich. Ist diese nicht gewährleistet wie zB. bei einer Leberzirrhose, einer tumorösen oder entzündlichen Erkrankung, so können Abfallprodukte nicht mehr zuverlässig umgewandelt und abgebaut werden und es findet eine langsame Vergiftung des gesamten Organismus statt.

Leberwickel mit Schafgarbe

Solch intensive heisse Anwendungen, wie der feucht-heisse Leberwickel eine ist, wirken sowohl lokal in den Hautschichten als auch reflektorisch in den Organen, je nach Ort, wo sie aufgelegt werden.

Mit einem feucht-heissen Leberwickel wird die Durchblutung der Leber angeregt. Die intensive Wärme erweitert die Gefässe und bringt Körperflüssigkeiten zum Fliessen. Abfallprodukte werden so via Galle und venöses Blut besser abtransportiert.

Wirkung des Leberwickels mit Schafgarbe:

  • Entgiftend
  • Verdauungsfördernd
  • Krampflösend (auch bei Menstruationsbeschwerden)
  • Stärkend
  • Wohltuend, entspannend

Was brauchst du?

  • Schafgarbentee
  • eine grosse Schüssel
  • 2 Küchentücher (Innentuch und Auswringtuch)
  • ev. Gummihandschuhe
  • Frottee-Zwischentuch
  • grosses Wickeltuch, grosses Frotteetuch/Molton oder Wolldecke als Aussentuch
  • Wärmeflasche

Wie führst du diesen Wickel durch?

1. Giesse zuerst einen Schafgarbentee auf. Gib dazu einen gehäuften Esslöffel Schafgarbenkraut in einen Krug und übergiesse es mit ca. 500ml heissem Wasser. Lass den Tee zugedeckt für 5-7 Minuten ziehen.

2. Mach deinen Liegeplatz bereit: leg das Aussentuch so in Rumpfhöhe bereit, dass du es beim Hinlegen nachher einfach und satt um deinen Körper wickeln kannst. Ev. brauchst du eine weitere Wolldecke, damit du warm genug hast.

3. Leg das Frottee-Zwischentuch zum Vorwärmen auf die Wärmeflasche.

4. Falte das eine Küchentuch 2-3 Mal, so, dass du die ungefähre Grösse der Leber abdecken kannst.

5. Breite das andere Küchentuch flach auf deiner Arbeitsfläche aus und leg das gefaltete Tuch in dessen Mitte.

6. Nun rollst du das untere Küchentuch an der langen Seite auf.

7. Leg diese Tuchrolle in die Schüssel, so, dass die Enden beidseits der Schüssel über den Schüsselrand zu liegen kommen.

8. Übergiesse die Tuchrolle mittig, da, wo das gefaltete Tuch eingerollt ist, mit dem Tee.

9. Um Verbrennungen vorzubeugen kannst du nun die Gummihandschuhe anziehen.

10. Greife die trockengebliebenen Enden der Tuchrolle und wringe diese fest aus.

11. Entrolle das feucht-heisse gefaltete Tuch und leg es auf das vorgewärmte Frottee-Zwischentuch.

12. Lege dich nun auf deinen Liegeplatz, gib die Wärmeflasche an deine Füsse und platziere den feucht-heissen Wickel vorsichtig auf deinen rechten Oberbauch.

13. Wickle das Aussentuch satt um deinen Rumpf und deck dich warm zu.

14. Lass den Wickel so lange wirken, wie er sich warm anfühlt. Nach ca. 30 Minuten entfernst du ihn, bleibst jedoch im Idealfall noch einmal 30 Minuten warm zugedeckt liegen und entspannst dich.

Wie oft und wann mache ich diesen Wickel?

Du kannst den feucht-heissen Leberwickel mit Schafgarbe zum Beispiel in Kombination mit einer frühjährlichen Fastenkur einmal pro Tag anwenden. Es ist aber auch möglich eine reine Leberwickelkur durchzuführen, am besten über mehrere Tage.

Wähle eine für dich günstige Tageszeit, an welcher du meistens zu Hause bist und genügend Zeit und Ruhe hast und führe die Leberwickelkur ritualisiert durch. Dies gibt dir täglich eine Ruhepause, welche dein Körper zur Regeneration und zum Kräfteaufbau – gerade im Frühjahr - benötigt. Nimm dir diese Zeit, geniesse die Anwendung, schliesse die Augen, achte auf deine Atmung und spüre die intensive Wärme auf deiner Haut.

Für wen eignet sich dieser Wickel?

Diese feucht-heisse Anwendung eignet sich für Jugendliche ab ca. 16 Jahre und Erwachsene.

Achtung: Bei Leberkrankheiten oder unklaren Bauchschmerzen sollte ein Leberwickel nur nach Absprache mit einer ärztlichen Fachperson erfolgen.

Besten Dank für diesen tollen Blog-Artikel an Rahel & Annina von der https://wickelbox.ch/ 

Dein Wellvida-Team

Autor
zur Verfügung gestellt von unserem Partner Wickelbox.ch
Tags
Gesundes Wissen

Ähnliche Beiträge