Dein Begleiter für Deine Gesundheit | über 15'000 Produkte | Lieferung aus der Schweiz | Versandkostenfrei ab CHF 60.-

wellvida ag
23.08.2023
 

Mit Arvenduft in der Nase schläfst du wie ein Murmeltier

Im Engadin strahlen den Wanderern jetzt die goldgelben Wälder entgegen. In der Nase der würzige Duft der Wälder, bis auf die Höhe von 2 500 Meter der Arve.  Die «Königin der Alpen». Wer jetzt nicht ins Bündnerland stechen kann, holt sich den wohlriechenden Duft am besten per ätherischem Öl ins Schlafzimmer.

Wellvida: Jürg Horlacher, Sie sind der Gründer von Aromalife. Sie stellen ätherische Öle her, eben auch mit Nadelhölzern wie der Arve. Die Arve und Aromalife ist etwas wie eine Herzensangelegenheit.  Wieso das?

Jürg Horlacher: Die Arve ist ein beeindruckender Nadelbaum mit charakteristischem Aussehen, der in alpinen Regionen wächst. Ihre Schönheit und Einzigartigkeit haben mich bei meinen zahlreichen Engadin Ferien immer wieder fasziniert. Und der Duft des ätherischen Öles ist seit 20 Jahren einer meiner Lieblingsdüfte.

Wellvida:  Im Engadin gibt es auch einen bestimmten Wald, der Ihnen ganz besonders ans Herz gewachsen ist. Das ist der God Tamangur bei Scuol. Der höchstgelegene Arvenwald in Europa. Warum ist das Ihr Lieblingswald?

Jürg Horlacher:  Den müssen Sie mal selber sehen. Das ist ein Wahnsinnserlebnis. Er liegt in Val S-Charl auf rund 2 300 Meter. So ein langer und zusammenhängender Arvenwald gibt es in Europa sonst nirgends. Man kennt es eher, dass einzelne Bäume wachsen. Die Arve ist ein äusserst robuster, starker Baum mit einer grossen Widerstandskraft, der bis über die Waldgrenze wachsen kann. Es ist sehr eindrücklich, mal vor einem Baum zu stehen, der rund 700 Jahre alt ist. Es werden zudem keine Bäume mehr gefällt, abgestorbene werden liegen gelassen. Das sieht dann fast aus wie im Urwald. Eindrücklich und überwältigend.

Wellvida: Vor rund 80 Jahren lag der God Tamangur im Sterben. Wissen Sie warum?

Jürg Horlacher:  Ja, der Hauptgrund war die rücksichtslose, heftige Jagd auf den Tannenhäher. Der Vogel liebt die Arvennüsse, versteckt sie im Boden als Vorrat für den Winter und vergisst sie dort manchmal auch. So garantiert er den Fortbestand des hochalpinen Urwalds. Das erkannte man dann irgendwann mal und heute schätzt man ihn als Nützling und ist geschützt.

Wellvida:  So hat der Arvenwald zum Glück überlebt. Die Arve ist ein sehr widerstandsfähiger starker Baum, der auf dieser Höhe auch Wind und Wetter standhalten muss.

Jürg Horlacher:  Ja, die Arve hat eine unbegrenzte Lebenskraft. Diese Langlebigkeit ist beeindruckend. Er kann mehrere hundert Jahre alt werden. Darum hat man ihn auch «Königin der Alpen» genannt. Weil er auch bis rund 2 500 Meter noch wachsen kann. Das ist ein Symbol der Stärke und Beständigkeit und das gefällt mir auch in Form des Duftes. Wer einmal im Engadin gewesen und in einer Arvenstube gesessen ist, weiss was es bedeutet, diesen Duft einen Abend lang zu riechen.

Wellvida:  Von wo kommen denn die Arven, die Sie in ätherisches Öl verwandeln?

Jürg Horlacher:  Wir haben aktuell im Engadin niemanden, der Arvenöl destilliert, aber es wäre ein Ziel, dass wir das mal können. Das Arvenöl, stammt von einem Bioreservat im Tirol. In diesem Gürtel – im Tirol und Südtirol - wächst die Arve auch sehr stark. Dort kennt man den Baum unter dem Begriff Zirbe. Wir haben einen sehr guten Kontakt zu einem österreichischen Destillateur, der uns hervorragendes ätherisches Öl liefert.

Wellvida:  Gewinnt man das ätherische Öl aus den Nadeln oder aus dem Holz?

Jürg Horlacher:  Alle denken natürlich, wenn ich vom Arvenholz und der Arvenstube spreche, dass der Duft aus dem Holz kommt. Er ist auch im Holz drin. Gleichzeitig ist er aber auch in den Nadeln und den Ästen der Pflanze. Ätherische Öle kann man aber aus dem Holz lustigerweise nicht gewinnen. Obwohl der Duft hunderte Jahre im Holz bleibt, bringt man diesen Duft mit einer Destillation nicht heraus. Also nimmt man die Äste und Nadeln des Baumes und destilliert diese. Sie haben nicht ganz denselben Duft wie das Holz, aber sehr ähnlich.

Wellvida: Es ist ein kleines Wunder diesen Duft in die Flasche zu kriegen. Wie entsteht ein ätherisches Öl aus Arvenästen?

Jürg Horlacher:  Das ist tatsächlich ein kleines Wunder und es ist auch ein Kraftpaket. Pro Liter braucht es bei der Arve ca. 150 kg Äste und Nadeln, die man fein häckselt und über eine Wasserdampfdestillation den flüchtigen Stoff, den Riechstoff herausholt. Bei einer Destillation braucht es immer Wasser und das ätherische Öl schwimmt auf dem Wasser, weil es leichter ist und das kann man dann abschöpfen. Das ist ein reines ätherisches Öl mit Wirkstoffen, die uns gut tun.

Wellvida:  Wie wirkt denn eine Arve mit ihrem Duft?

Jürg Horlacher:  Die Arve mit ihrem Duft wirkt ganz speziell beruhigend und entspannend. Studien besagen, dass bis zu 3500 Herzschläge weniger passieren in der Nacht, wenn man in einem Arvenbett schläft oder wenn man Arven-Raumspray in den Raum sprüht oder in einer Aromalampe ein wenig Arve drin hat. So schläft man wie ein Murmeltier und am nächsten Morgen ist man fit und munter.

Wellvida:  Wagen wir noch den Blick in die Zukunft. Sie planen eine Zusammenarbeit für Arvenprodukte im Engadin?

Jürg Horlacher:  Das ist ein sehr grosses Anliegen von mir, wenn wir schon Swissness-Produkte haben. Aromalife macht schon schöne Holzquader zum Aufstellen mit Engadiner Arvenholz. Ganz gut verkaufen wir auch die Arvenspäne zum beduften in verschiedenen Grössen. Aus dem Grund wäre es natürlich schön, wenn wir das Öl auch noch aus der Schweiz hätten. Wir sind in Kontakt mit den Förstern im Engadin und die sind sehr interessiert. Weil wenn sie die Bäume schlagen brauchen sie das Holz, die Äste mit den Nadeln bleiben aber liegen. Dann hätten wir zwei Fliegen auf einen Schlag. Jetzt suchen wir nach einem geeigneten Standort. Nach dem Holzschlag zeitnah destilliert gäbe das ein optimaler Gehalt an Duft und ein wunderbares Arvenöl.

Herzlichen Dank Jürg Horlacher für dieses Gespräch. So könnten wir noch intensivere Arvendüfte von Aromalife einatmen. Die Arve, ein kleines Wundermittel. Nicht gerade für alles, aber für einiges. Sicher für eine optimale Entspannung, einen tiefen und gesunden Schlaf und eine entsprechend fitter Einstieg in den Tag.

Links zum Thema:

Alle ARVE Produkte finden Sie HIER

Alle AROMALIFE Produkte finden Sie HIER oder auf Aromalife.ch 

Passende Artikel zu diesem Thema

Autor
Lis Eymann
Tags
Gesundes Wissen Sanität & Drogerie

Ähnliche Beiträge