CH-Onlineshop der Drogerie Oberli | über 18'000 Produkte | Lieferung aus der Schweiz | Versandkostenfrei ab CHF 60.-

wellvida ag
30.03.2023

Wie man Heuschnupfen lindern kann

Gegen die lästigen Beschwerden des Heuschnupfens helfen Medikamente wie beispielsweise Antihistaminika, Augentropfen oder abschwellende Nasensprays. Die Ursache der Allergie wird dadurch aber nicht behandelt. Sie dient nur der kurzfristigen Linderung der akuten Symptome. Im Alltag können Sie auf gewisse Dinge achten und so die Beschwerden vermindern:  

Tipp 1 - Nasenspülung

Die Nase morgens und abends mit Meerwasserspray, Kochsalzlösung oder Nasenspülsalz spülen. Das spült die Pollen von der Nasenschleimhaut herunter.  Die Lösung kann selbst hergestellt werden: einen Teelöffel Kochsalz in einem Viertelliter lauwarmem Wasser. Ein fertiges Nasenspülsalz finden Sie aber auch in unserem Onlineshop. 

Tipp 2 - 10 Minuten-Dampfbad mit Kochsalzlösung

Der Dampf befeuchtet die Nasenschleimhaut und lindert so den Juckreiz. Die Kochsalzlösung können Sie einfach selbst mischen: ein bis zwei Teelöffel Salz in kochendem Wasser auflösen, Topf vom Herd nehmen und inhalieren.3.

Tipp 3- Öl inhalieren

Statt Kochsalz wirkt auch ein Dampfbad mit Eukalyptus-, Fenchel- oder Dill Öl. Die ätherischen Öle beruhigen die Bronchien. Ein paar Tropfen Pfefferminzöl in einer Schüssel mit Wasser helfen beim Durchatmen und wirken schleimlösend. Neben dem Bett oder dem Schreibtisch im Büro duftet es zudem fein. Gewisse ätherische Öle sind für Kleinkinder, Schwangere und Asthmatiker nicht geeignet. Fragen Sie am besten eine Fachperson.

Tipp 4 - Vitaminbombe und Honig

Frische, vitaminreiche und abwechslungsreiche Lebensmittel wirken sich positiv auf die Allergie aus und daher fast ein Muss. Eine Vielzahl von Vitaminpräparaten finden sie im Wellvida-Shop. Als süsser Geheimtipp gilt auch regionaler Honig oder der bekannte Manuka-Honig.

Tipp 5 - abendliche Dusche

Gerade in den Haaren verfangen sich die Pollen. Wenn Sie vor dem Zubettgehen unter die Dusche steigen, werden die allergieauslösenden Pollen herausgewaschen. Kleider, welche Sie durch den Tag getragen haben, besser nicht im Schlafzimmer aufhängen.

Tipp 6 - Brille tragen

In der Heuschnupfen-Saison ist die Brille für die gereizten Augen angenehmer als Kontaktlinsen. Die Sonnenbrille nicht nur zum Schutz vor der Sonne, sondern auch vor den Pollen tragen.

Tipp 7 - in die Ferien fahren

Sie können die Ferien so planen, dass sie dem Pollenflug wenn möglich ausweichen und diese Zeit in die Berge oder ans Meer fahren. Dort ist allgemein der Pollenflug schwächer.

Tipp 8 - Lüften mit Köpfchen

Bei schönem Wetter empfiehlt es sich nur kurz zu lüften. Bei Regen oder wenn Pollengitter am Fenster angebracht sind, kann länger gelüftet werden. 

Viel Kraft und Energie wünscht das Wellvida-Team 

Passende Artikel zu diesem Thema

Autor
Lis Eymann
Tags
Gesundes Wissen

Ähnliche Beiträge